Conny & Ilona lesen

"Als Klein-Ida auch mal Unfug machen wollte"

29. November 2019
15.00 Uhr

         Sing dudeldei, sing dudeldei, der Michel war bekannt* 

Michel trieb es arg und ärger,
doch es macht der Bengel,
der im Dorf kein Engel,
Unfug stets allein.
Für die Streiche kam er immer
in den Tischlerschuppen,
schnitzte viele Puppen,
denn Strafe musste sein*.

Wieder beschloss ein Angebot für das jüngste Publikum den Jahresreigen der Veranstaltungen der Kultur.Werkstatt Oberalm.

Heuer kamen die Fans von Michel aus Lönneberga – eine kleine Ida war auch darunter – im Filzhofgütl auf ihre Kosten. Wie sich gleich herausstellte, war ihnen der Lausebengel schon sehr vertraut. Doch dass auch sein Schwesterchen Klein-Ida Unfug machen und zur Strafe in den Tischlerschuppen gesperrt werden wollte, wussten sie noch nicht.

Also machten es sich Kinder wie Erwachsene unter dem Dach des alten Bauernhauses gemütlich, lauschten Astrid Lindgrens entzückender  Kurzgeschichte über die pfiffigen Geschwister vom Katthult-Hof sowie den schönsten Liedern aus ihrer Kinderwelt und erfreuten sich an den liebevollen Illustrationen Björn Bergs. Keiner der Anwesenden hätte gerne Pfannkuchen mit verfaulten Eiern von Michels Henne „Hinke-Lotta“ darin gegessen, soviel stand fest. Umso lustiger, als die ansonsten so brave kleine Ida das auf eine Art und Weise zu verhindern wusste, dass daraus doch noch der lange ersehnte ganz große Unfug wurde.

Ehe das Gehörte und Gesehene anschließend mit viel Eifer und Talent zu Papier gebracht wurde gab´s noch eine gute Jause zur Stärkung. Den Oberalmer Unternehmen Bäckermeister Holztrattner und Sonja Lerch vielen lieben Dank für ihren neuerlichen unentgeltlichen Beitrag dazu!

Die Büchlein mit neuen Michel-Streichen gewannen dann die drei Glücklichen, deren Bild im gefräßigen Maul von Buchstabenmonsterchen Xi (sprich: Ixi) gelandet war.

Bevor man sich vor den am Abend regierenden Krampussen in Sicherheit brachte, ging sich der Einkauf am Büchertisch der Keltenbuchhandlung / Hallein und ein Besuch in der Bücherei noch leicht aus. Oder – wie im Falle der Veranstalterinnen Conny & Ilona – der gemütliche Ausklang ihres zweiten Wirkungsjahres in lieber Gesellschaft mit der scheidenden und der künftigen Büchereileiterin sowie Fotografin Eszter.

 

* aus Astrid Lindgrens Lied „Michel war ein Lausejunge

 

Tickets

 

Michel Svensson

Michel Svensson ist eine Romanfigur von Astrid Lindgren, der weltweit bekanntesten Kinderbuchautorin. Der Lausebengel lebt zusammen mit Vater Anton, Mutter Alma, Schwester Ida, Knecht Alfred und Magd Lina auf dem Katthult-Hof in Lönneberga im schwedischen Smaland. Immer, wenn Michel etwas anstellt, wird er in den Tischlerschuppen gesperrt, wo er kleine Holzmännchen schnitzt.

In der 1984 veröffentlichten, mit vielen bunten Bildern von Björn Berg illustrierten Kurzgeschichte will Klein-Ida endlich auch einmal im Schuppen sitzen. Dafür muss sie erst irgendetwas ausfressen, aber Michel weiß: „Unfug denkt man sich nicht aus, Unfug wird’s von ganz allein. Aber dass es Unfug war, weiß man erst hinterher“.

Während es bei Ida nie Unfug wird, lässt Michel das Gatter der Koppel offen und muss die alte Krösa-Maja vor dem bösen Schafbock Blaren retten. Doch dann finden die Geschwister den Platz, wo Michels Henne Hinke-Lotta heimlich ihre Eier legt. Weil Ida keine verfaulten Eier in ihrem Pfannkuchen haben will, macht sie ganz großen Unfug.

Mehr anzeigen

Weniger anzeigen