JUDITH W. TASCHLER

Autorinnenlesung - Über Carl reden wir morgen

03. Februar 2023
19:30 Uhr

In diesem großen Familienroman verfolgen wir gebannt das Schicksal der Familie Brugger, die im Mühlviertel die „Hofmühle“ betreibt, über drei Generationen bzw. beinahe hundert Jahre hinweg. Thematisiert werden das harte Los der Frauen im 19. Jahrhundert, die Diskrepanz zwischen Land- und Stadtleben, das Auswandern nach Übersee und der Erste Weltkrieg. Es ist ein Buch über Abschiede, die Liebe unter schwierigen Vorzeichen und die unstillbare Sehnsucht nach vergangenem Glück. Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist die Tragödie von Emil und Hedwig, die fatale Auswirkungen auf die gesamte Familie hat.

Judith W. Taschler, geboren 1970 in Linz, wuchs im Mühlviertel auf. Nach dem Studium der Germanistik und Geschichte unterrichtete sie einige Jahre lang. Sie lebt in Innsbruck.