Rainer Nikowitz liest

.. die lustigsten, spannendsten und grauslichsten Szenen aus "Altenteil"

22. März 2019
19.30 Uhr

Wenn der Schmäh rennt – die Anziehungskraft des Rainer Nikowitz

und seines schrägen Ermittlers Suchanek sorgte für ein bis auf den Klaviersessel ausverkauftes Filzhofgütl.

Dort lachten die Zuhörer mehr als sie schauderten, denn der Autor las seine schwarzhumorig-morbide  Krimigroteske „Altenteil“ nicht, nein, er performte sie und brannte das verfasste satirische Feuerwerk so sehr unterhaltsam ab. Zwischendurch setzte der Profil-Kolumnist eine  Sozialministerin verpflichtend im forstwirtschaftlichen Bereich ein und qualifizierte sich mit ebenso sprühendem Wortwitz in Anekdoten, Seitenhieben und Erzählungen. Dietmar Haslauer, als ehemaliger Obmann der Kultur.Werkstatt Oberalm prominent platziert, stellte dabei erleichtert fest, dass er entgegen der mitfühlenden und händeschüttelnden Warnung Nikowitz´ vor seiner allfälligen feuchten Aussprache doch nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Wer sich nicht abschrecken ließ, erwarb anschließend womöglich (mindestens) einen Suchanek-Roman, ließ ihn vielleicht gar durch eine persönliche Widmung „entwerten“ und hörte dem Journalisten in kleinerer Runde noch länger interessiert-amüsiert zu: eben erst Gast bei Robert Redfords us-amerikanischen Sundance Film-Festival / Utah, jetzt (in gewinnender Begleitung) im Hot Spot Oberalm – what a journey!

Ach ja: bestätigten Gerüchten zufolge mutet Nikowitz dem Suchanek nicht nur einen vierten Fall zu sondern schreibt ihm auch das „Altenteil“-Drehbuch auf den antriebslosen Leib. Wer also eine Eingebung hat, welcher Charakterdarsteller den Loser ohne Vornamen bestmöglich verkörpert, wende sich vertrauensvoll an seinen (nur diesbezüglich noch) uninspirierten Schöpfer.

Tickets